Deutsch English Castellano

Startseite

04.04.2014 - „Landwirtschaft, Ausbeutung und Widerstand in Andalusien“ Ausstellung, Vorträge und Dokumentarfilm in Berlin und Jena

Im Sommer des letzten Jahres fuhren 6 Mitglieder und Freund_Innen des Vereins Interbrigadas in das südspanische Andalusien. Die knapp dreiwöchige Reise verfolgte das Ziel sich erstmals in der Vereinsgeschichte mit den sozialen Verhältnissen und politischen Bewegungen in Spanien vertraut zu machen und auch dort die Möglichkeiten zukünftiger Solidaritätsarbeit abzustecken. [mehr]

26.03.2014 - Solidarität mit Venezuela von dem kurdischen Neujahrsfest Newroz

Am vergangenen Wochenende nahm eine kleine Gruppe des Interbrigadas e.V. an dem kurdischen Neujahrsfest Newroz in Düsseldorf teil. An dem Wochenende versammelten sich über 50.000 Kurdinnen und Kurden aus ganz Europa in Düsseldorf. In naher Zukunft hoffen wir darauf, lateinamerikanische Solidaritätsgruppen besser mit der kurdischen Solidaritätsbewegung zu vernetzen. Hier ein kleiner Hintergrundbericht von Tom und Clemens. [mehr]

06.03.2014 - Interbrigadas-Newsletter März 2014 – Informationsquellen zu der Lage in Venezuela!

Hier findet ihr den aktuellen Interbrigadas-Newsletter vom März 2014. Wir haben euch eine Link-Sammlung zusammengestellt mit Analysen, Artikeln, Augenzeugenberichten und Interviews, die unserer Auffassung nach die Situation in Venezuela ausgeglichen einschätzen. Die internationale Berichterstattung zur Lage in Venezuela ist mehr als tendenziös, konsequent negativ und oft mit vielen inhaltlichen Fehlern behaftet. Nehmt euch die Zeit und lest die Artikel. Eine ausgewogene Meinungsbildung ist unabdingbar um Formen der solidarischen Zusammenarbeit zu entwickeln. [mehr]

05.03.2013 - Zwischen regierungskritischen Protesten und organisierter Gewalt – Steht ein neuer Staatsstreich bevor? - Einladung zur Diskussionsveranstaltung am 8.03.2014

Die Ereignisse in Venezuela überschlagen sich täglich. Seit dem 12. Februar kommt es täglich zu friedlichen und gewalttätigen Protesten und gezielten, organisierten Angriffen auf die demokratisch legitimierte Regierung von Staatspräsident Nicolas Maduro und der sogenannten „Bolivarianischen Revolution“. [mehr]

30.12.2013 - Rückblende, Ausblick und Spendenaufruf

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und wir wollen dies zum Anlass nehmen, unseren Freund_innen und Unterstützer_innen mit einem kleinen Text darzulegen, wo wir momentan mit unserem Verein stehen und mit welch großen Ambitionen wir uns in das kommende Jahr stürzen werden. Wir wünschen euch eine anregende Lektüre und einen guten Rutsch - und wer nach Weihnachtskaufrausch und Böllerorgie noch ein paar Groschen über hat, der darf uns gerne noch eine kleine Spende überweisen. [mehr]

19.09.2013 - Landwirtschaft, Ausbeutung und Widerstand im Plastikmeer von Almería

Vom 12.-30. August diesen Jahres fuhren wir als 6-Köpfige Brigade zum ersten Mal in das spanische Andalusien. Die erste Woche dieser Reise hielten wir uns dabei in der Provinz Almería auf. Die Region ist nicht nur ein beliebtes Urlaubsziel für Strandtouristen aus aller Welt, sondern beherbergt auch die größte globale Konzentration an landwirtschaftlicher Intensivkultur. Über 350 Quadratkilometer werden in Almería und den umliegenden Ortschaften bewirtschaftet. [mehr]

15.09.2013 - "Land und Freiheit" - Besuch einer besetzten und selbstverwalteten Finca in Andalusien

Ende August besuchten wir im Rahmen unserer Spanien-Brigade die seit eineinhalb Jahren besetzte Finca Somonte. Das Landgut befindet sich zwischen Sevilla und Córdoba, in der Nähe der Ortschaft Palma del Río. [mehr]

10.09.2013 - Von Selbstverwaltung und Unabhängigkeit – Ein Bericht aus den Llanos von Portugesa

Die zweite Station auf unserer Suche nach einem Ausgangspunkt für unsere zukünftige Arbeit in Venezuela führte uns in den Bundesstaat Portugesa. So wie Barinas ist Portugesa ländlich geprägt und trägt zu einem bedeutenden Teil der landwirtschaftlichen Produktion Venezuelas bei. Im Vorfeld unseres Aufenthalts kontaktierten wir die Aktivistinnen des Kollektivs La Nueva Casika in der Bundeshauptstadt Guanare mit dem Wunsch deren Projekt kennenzulernen und Kommunen im Aufbau zu besuchen. [mehr]


ältere Berichte >>